Die Muskeln und der Sportler

Eine Muskelfaser ist dasselbe wie eine Muskelzelle. Bei Fußballern besitzen die Zellen mehr Mitochondrien und verzweigtere Kapillaren. „Er hat keine Muskeln“, sagte Diego Maradona nach dem Spiel gegen Portugal über Thomas Müller. Tatsächlich verbergen sich in dessen Waden keine Muskelhaufen, sondern auf andere Weise hochspezialisierte Zellen. Gut zu wissen Ein ausdauernder Muskel unterscheidet sich grundsätzlich
-> Weiterlesen Die Muskeln und der Sportler

Das Herz und der Sportler

Fußballer besitzen im Vergleich zu anderen Ballsportarten das größte Herzvolumen. Langstreckenläufer übertreffen aber alle bei weitem. Schwung um Schwung muss das Herz Blut zu den Muskeln schicken, um sie mit Sauerstoff zu versorgen. Es ist so austrainiert wie die restlichen Muskeln des Körpers – und deshalb auch deutlich vergrößert. Gut zu wissen Vergrößerte Pumpe Wie
-> Weiterlesen Das Herz und der Sportler

Das Blut und der Sportler

Rote Blutkörperchen transportieren Sauerstoff in jeden Winkel des Körpers. Auch von ihnen besitzen Fußballprofis mehr als Sportlaien. Sogar der rote Saft ist auf Ausdauer getrimmt. In den Adern der Fußballer zirkuliert mehr Blut als in denen eines Durchschnittmenschen. Ein Teil der Flüssigkeit geht beim Spiel in den Muskeln verloren.   Gut zu wissen Ein Bonusliter und
-> Weiterlesen Das Blut und der Sportler

Sport statt Tagesschau verlängert das Leben

Dienstag, 16. August 2011 Zhunan/Brisbane – Schon 15 Minuten Sport am Tag, die Dauer einer Nachrichtensendung im Fernsehen, steigert die Lebenserwartung um durchschnittlich 3 Jahre. Neben Herz-Kreislauf-Erkrankungen wird einer prospektiven Kohortenstudie im Lancet (2011; doi: 10.1016/S0140-6736(11)60749-6) zufolge auch Krebserkrankungen vorgebeugt. Wer dagegen täglich 6 Stunden vor dem Fernseher verbringt, verliert laut einer Studie im British
-> Weiterlesen Sport statt Tagesschau verlängert das Leben

Deutsche bewegen sich zu wenig

Dienstag, 10. August 2010 Berlin – Stress, zu viel Alkohol und zu wenig Bewegung: Nur rund jeder siebte Deutsche lebt wirklich „rundum gesund“. Zu diesem Ergebnis kommen die Deutsche Krankenversicherung (DKV) und die Deutsche Sporthochschule Köln in ihrem Report „Wie gesund lebt Deutschland?“, der am Dienstag in Berlin vorgestellt wurde. Rund 40 Prozent der Menschen bewegen sich demnach zu
-> Weiterlesen Deutsche bewegen sich zu wenig

Sieg der Hormone: Warum Diäten auf Dauer erfolglos sind

Donnerstag, 27. Oktober 2011 Nichts regt den Appetit so sehr an wie eine erfolgreiche Diät. Dies ist nicht nur in den Phase der Gewichtsabnahme so, die viele Adipöse noch tapfer durchstehen. Aber auch danach quält sie der Hunger, und der Wunsch, sich endlich wieder satt zu essen, nimmt mit der Zeit sogar noch zu. Die
-> Weiterlesen Sieg der Hormone: Warum Diäten auf Dauer erfolglos sind

Langes Arbeiten im Knien führt zu Gelenkverschleiß

Freitag, 25. Juni 2010 Dortmund – Berufliche körperliche Belastungen, Übergewicht, Vererbung und Mannschaftssportarten sind die Hauptauslöser der Kniegelenksarthrose (Gonarthrose). Das ist das Ergebnis einer aktuellen Fall-Kontroll-Studie der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA). Danach erhöht das Arbeiten im Knien oder in hockender Stellung das Verschleißrisiko des Kniegelenks sowohl bei Männern als auch bei Frauen. Dagegen zeigten andere
-> Weiterlesen Langes Arbeiten im Knien führt zu Gelenkverschleiß

Walken und Joggen hilft gegen Migräne

Freitag, 9. Dezember 2011 ddp Kiel – Sportliche Betätigung wirkt sich deutlich positiv auf die Stärke, die Häufigkeit und die Dauer einzelner Migräne­attacken von Patienten aus. Das hat eine Studie amUniversi­tätsklinikum Kielgezeigt, die mit Unterstützung der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG) durchgeführt wurde. Dabei wurde die Wirkung von Joggen und von Walking auf Migräne verglichen. Während der
-> Weiterlesen Walken und Joggen hilft gegen Migräne

Mit 45 Jahren adipös, mit 75 Jahren demenzkrank

STOCKHOLM (mut). Wer im mittleren Lebensalter zu viel Speck auf den Rippen hat, läuft Gefahr, im Alter an einer Demenz zu erkranken. Bei Adipösen ist das Demenzrisiko offenbar sogar um den Faktor Vier erhöht. Bei Adipösen ist das Demenzrisiko offenbar um den Faktor Vier erhöht. © dpa Dass dicke Menschen ein erhöhtes Demenzrisiko haben, darauf
-> Weiterlesen Mit 45 Jahren adipös, mit 75 Jahren demenzkrank

Jeder fünfte Deutsche ist adipös

Donnerstag, 14. Juni 2012 dpa Berlin – Die Anzahl der adipösen Menschen in Deutschland steigt. Vor allem bei den deutschen Männern ist ein Anstieg der Adipositas-Prävalenz von 18,9 % auf 23,3 % in den letzten zehn Jahren zu beobachten, wobei besonders junge Männer betroffen sind. Bei den Frauen stieg die Prävalenz dagegen nur leicht von 22,5 % auf
-> Weiterlesen Jeder fünfte Deutsche ist adipös

Schlafen wie ein Baby …

Übergewicht ist ein Hauptrisikofaktor für Schlafstörungen Mittwoch, 9. Mai 2012 dpa Mainz – Menschen mit starkem Übergewicht leiden häufig unter Schlafstörungen. Die Folgen sind Tagesschläfrigkeit, die Betroffenen sind weniger leistungsfähig und häufig unfallgefährdet. Bei schwerer Ausprägung steigt die Gefahr von Folgeerkrankungen wie Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Störungen oder Diabetes Typ 2. Das berichtet die Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde,
-> Weiterlesen Schlafen wie ein Baby …

Sport senkt Langzeit-Blutzucker

Diabetes: Mittwoch, 24. November 2010   dpaBaton Rouge – Diabetikern wird generell zu mehr sportlicher Aktivität geraten. Einen signifikanten Einfluss auf den Langzeit-Parameter HbA1c wurde in einer randomisierten Studie im US-amerikanischen Ärzteblatt (JAMA 2010; 304: 2253-2262) aber nur erreicht, wenn Kraft- und Ausdauertraining kombiniert wurden. In der „Health Benefits of Aerobic and Resistance Training in Individuals
-> Weiterlesen Sport senkt Langzeit-Blutzucker

Extraportion Gemüse …

… reduziert Risiko für Diabetes mellitus Typ 2   Montag, 23. August 2010 Leicester – Das Essen von anderthalb Extraportionen Gemüse pro Tag kann das Diabetes mellitus Typ 2 Risiko um 14 Prozent senken. Diese Erkenntnisse gewannen Wissenschaftler um Patrice Carter vom Diabetes Research Center der Universität Leicester. Sie publizierten ihre Ergebnisse im British Medical
-> Weiterlesen Extraportion Gemüse …

Ein Herz für deinen Kreislauf

In allen Ausdauersportarten führt nur ein gezieltes und kontrolliertes Training zu den angestrebten Erfolgen. Die am häufigsten von Freizeitsportlern genannten Ziele sind Steigerung der Fitness, Verbesserung der Gesundheit, Fett- und Stressabbau. Um ein bestimmtes Trainingsziel zu erreichen, gestalten wir das Ausdauertraining so, dass die Belastungsintensität angemessen und abwechslungsreich ist. Eine einfache und objektive Möglichkeit, die
-> Weiterlesen Ein Herz für deinen Kreislauf