Extraportion Gemüse …

… reduziert Risiko für Diabetes mellitus Typ 2

 

Montag, 23. August 2010

Leicester – Das Essen von anderthalb Extraportionen Gemüse pro Tag kann das Diabetes mellitus Typ 2 Risiko um 14 Prozent senken. Diese Erkenntnisse gewannen Wissenschaftler um Patrice Carter vom Diabetes Research Center der Universität Leicester. Sie publizierten ihre Ergebnisse im British Medical Journal (doi:10.1136/bmj.c4229).

Innerhalb der letzten zwei Jahrzehnte hat es eine sehr starke Zunahme der Anzahl von Typ 2 Diabetikern weltweit gegeben. Diäten mit viel Obst und Gemüse helfen bei der Reduktion von Krebs und Herzkrankheiten. Die genaue Beziehung zwischen diesen Nahrungsmitteln und der Zuckerkrankheit seien bisher jedoch weitestgehend unklar geblieben, erklärten die Wissenschaftler.

Die Forscher untersuchten nun sechs Studien mit mehr als 220.000 Teilnehmern. Dabei richteten sie ihr Augenmerk besonders auf die Zusammenhänge zwischen einer obst- und gemüsereichen Kost und dem Entwickeln eines Diabetes Mellitus Typ 2.

Die Ergebnisse zeigen, dass das Essen von anderthalb Extraportionen grünen Blattgemüses pro Tag das Risiko für einen Diabetes Mellitus Typ 2 um 14 Prozent reduziert. Das Essen von mehr Obst und Gemüse in Kombination vermindert das Risiko hingegen nicht signifikant.

Die Autoren glauben, dass Frucht und Gemüsepflanzen chronische Krankheiten wegen des Inhalts von Antioxidationsmitteln verhindern können. Es seien jedoch weitere Studien nötig, um diese Ergebnisse zu festigen, schlossen die Wissenschaftler.© hil/aerzteblatt.de

 

zum Thema

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.