Mehr Infarkte bei metabolischem Syndrom

Die Interheart-Studie umfasst rund 27.000 menschen in 52 Ländern. In ihrer jüngsten Veröffentlichung gingen die autoren der Frage nach, ob teilnehmer mit einem meta- bolischen Syndrom tatsächlich ein höheres Infarktrisiko aufweisen.

Es zeigte sich, dass in allen Regionen und bei allen Ethnien das Herzinfarktrisiko je nach Defi- nition um das 2,2- bis 2,7-Fache stieg, wenn ein metabolisches Syndrom vorlag. Ähnliche Risiko- steigerungen fanden sich bei Diabetikern und Hochdruckpatienten.

Mente, A et al: Metabolic syndrome and risk of acute myo- cardial infarction. Journal of the American College of Cardi- ology 2010;55:2390-2398

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.